Tab unten



Tab unten


VSpielergebnisse


Karambol kleines Billard:
Landesebene Karambol K
Oberliga
(2018/2019)
283232
03.02.2019 09:00
SV Dresden-Reick
Sportplatz Dresden Reick
Dohnaer Str. 152 1.Etage
01239 Dresden

Lothar Schütze
(04.02.2019 10:55 Uhr)


VSpielergebnisse


Heim:
SV Dresden-Reick
Gast:
SV Fortschritt Pirna
Spiel 1
Freie Partie klein
0-0
Nils Rötzsch Mathias Tenert
Bälle (x0.00):
27
Aufn. (x0.00):
20
HS:
7
GD:
1,35
Bälle (x0.00):
82
Aufn. (x0.00):
20
HS:
23
GD:
4,10
0 : 2
Spiel 2
Freie Partie klein
0-0
Hans Uhlemann Karl-Heinz Wutke
Bälle (x0.00):
49
Aufn. (x0.00):
20
HS:
10
GD:
2,45
Bälle (x0.00):
22
Aufn. (x0.00):
20
HS:
5
GD:
1,10
2 : 0
Spiel 3
Freie Partie klein
0-0
Bodo Knöner André Hoffmann
Bälle (x0.00):
24
Aufn. (x0.00):
14
HS:
8
GD:
1,71
Bälle (x0.00):
200
Aufn. (x0.00):
14
HS:
33
GD:
14,29
0 : 2
Spiel 4
Freie Partie klein
0-0
Lothar Schütze Horst Mittenzwei
Bälle (x0.00):
69
Aufn. (x0.00):
20
HS:
16
GD:
3,45
Bälle (x0.00):
85
Aufn. (x0.00):
20
HS:
32
GD:
4,25
0 : 2
Spiel 5
Freie Partie klein
0-0
Nils Rötzsch Karl-Heinz Wutke
Bälle (x0.00):
33
Aufn. (x0.00):
20
HS:
5
GD:
1,65
Bälle (x0.00):
35
Aufn. (x0.00):
20
HS:
6
GD:
1,75
0 : 2
Spiel 6
Freie Partie klein
0-0
Hans Uhlemann Mathias Tenert
Bälle (x0.00):
28
Aufn. (x0.00):
20
HS:
5
GD:
1,40
Bälle (x0.00):
64
Aufn. (x0.00):
20
HS:
15
GD:
3,20
0 : 2
Spiel 7
Freie Partie klein
0-0
Bodo Knöner Horst Mittenzwei
Bälle (x0.00):
59
Aufn. (x0.00):
20
HS:
11
GD:
2,95
Bälle (x0.00):
100
Aufn. (x0.00):
20
HS:
24
GD:
5,00
0 : 2
Spiel 8
Freie Partie klein
0-0
Lothar Schütze André Hoffmann
Bälle (x0.00):
79
Aufn. (x0.00):
9
HS:
15
GD:
8,78
Bälle (x0.00):
200
Aufn. (x0.00):
9
HS:
42
GD:
22,22
0 : 2
368 143 2,57 788 143 5,51 2 : 14

Endstand: 2 : 14   
Bemerkungen zum Spieltag
Dresden empfing den Ortsnachbarn aus Pirna. Mit Ersatzspieler Hans Uhlemann für Rainer Hocke und Karl-Heinz Wutke für Erwin Pommeranz setzte sich der Tabellendritte klar mit einem 14:2-Erfolg durch. Wunschgemäß und in Übereinstimmung wurde der Kampf in der Reihenfolge 1-2, 3-4, 1-2, 3-4 ausgetragen. Spitzenspieler André Hoffmann siegte nach sehenswertem Spiel schon nach 14 Aufnahmen gegen Bodo Knöner und auch Horst Mittenzwei setzte sich in einer zerfahrenen Partie bei mäßiger Leistung gegen Lothar Schütze durch. Obwohl letzterer gut lösbare Stellungen vorgesetzt bekam, konnte er aufgrund eigener, vermeidbarer Fehler keinen Nutzen daraus ziehen. Punkteteilung dann im zweiten Durchgang. Mathias Tenert siegt klar gegen Nils Rötzsch, dessen Trainingsfleiß immer noch nicht in zählbare Leistung fließt. Im Spiel der Ersatzleute profitiert Hans Uhlemann von Wutkes Stellungen, während dieser oft mit eigenen Lösungen überfordert bleibt und hält das Spielergebnis damit offen. Doch die ausbleibenden Spiele werden vom Gast dominiert. Sowohl Mittenzwei als auch Hoffmann lassen ihre Gegner chancenlos. Die gereifte Qualität André Hoffmanns wird immer wieder durch exakte Lösungen auch kritischer Stellungen sichtbar, wobei er den Vorteil der Freien Partie, sprich Anwendung des Serienspieles, weiter ungenutzt läßt. Ich bin mir sicher, daß er durch erforderliches Studium geeigneter Literatur bald sein Können erweitert und damit zu echter Konkurrenz von Uwe Liebhold und Uli Dankwerth wird. Den abschließenden Durchgang beendet Mathias Tenert mit klarem Sieg gegen Hans Uhlemann und Karl-Heinz Wutke rettet seinen Erfolg mit zwei Zählern gegen Nils Rötzsch.
Tab unten